Lernbereich - Lehrplan A

Anlage 2.1 (zu § 4)

Rahmenplan für den klassenspezifischen Zusatzstoff in den
Klassen A, A2, A1 (4 Doppelstunden),
in der Klasse AM (2 Doppelstunden)
Fundstelle des Originaltextes: BGBl. I 1998, 2340

 

1. Fahrer/Beifahrer, Fahrzeug

a) Persönliche Voraussetzungen

b) Schutz des Fahrers/Beifahrers - Kleidung

  • auffällige, auf weite Entfernung erkennbare Bekleidung, Verletzungsschutz, 
  • Wetterschutz

c) Betriebs- und Verkehrssicherheit

  • Prüfung B + V
  • Wartung und Pflege
  • 10 Motorrads-Checks
  • Technische Veränderungen am Motorrad
  • Rechtliche Folgen
  • Beladen und Besetzung des Motorrades
  • Gewichtsverteilung
  • Sicherung des Gepäcks
  • Folgen falscher Gewichtsverteilung, 
  • Einstellung von Federung und Dämpfung, 
  • Einstellung von Bedienhebeln
  • "Einmotten" und Wiederinbetriebnahme des Motorrades

d) Umweltschonung

  • Bleifreier Kraftstoff, 
  • Katalysator
  • Schalldämpfung des Auspuffgeräuschs (laut ist out)
  • Altöl und gebrauchte Filter umweltgerecht entsorgen. 
  • Der Zweitaktmotor

 

2. Besonderes Verhalten beim Motorradfahren

 

a) Verhalten bei zweiradspezifischen Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen

  • Gefahrzeichen, 
  • Vorschriftzeichen, 
  • Richtzeichen, 
  • Fahren in Fahrstreifen, 
  • Überholverbote besondere Gefahren für Motorradfahrer durch:
  • Fahrbahn, 
  • andere Verkehrsteilnehmer, 
  • Witterung, 
  • Sichtverhältnisse
  • - und Verkehrsverhältnisse

b) Fahrbahn "lesen"

  • Sand
  • Splitt
  • Teerverfugungen
  • Öl
  • Nässe
  • Glätte
  • Laub
  • Schmutz
  • Schienen
  • Gullys und Kanaldeckel
  • Markierungen
  • Schlaglöcher
  • Spurrillen
  • Gegenstände auf der Fahrbahn

c) Sehen und gesehen werden

  • Visier, 
  • Sichtfeld
  • Sehhilfen
  • Adaption
  • Blickschulung
  • Blickrichtung
  • Blicktechnik
  • Helm
  • Reflektoren
  • Beleuchtung
  • Sichthindernisse
  • Gefahr des Übersehens werden.

d) Mitnahme von Personen Kinder, Erwachsene

  • Verhalten des Sozius: 
  • beim Anfahren, 
  • beim Bremsen, 
  • in Kurven und
  • beim Ausweichen

e) Umweltbewusstes Verhalten

  • Kein unnötiges Beschleunigen - 
  • vorausschauendes Fahren,
  • Abschalten des Motors beim Warten, 
  • Rollen lassen des Kraftrades.

 

3. Besondere Schwierigkeiten und Gefahren

 

a) Hauptgefahren durch andere:

  • Übersehen werden von Linksabbiegern und 
  • anderen Wartepflichtigen, 
  • von Überholenden und Entgegenkommenden in Kurven
  • Unfallanalyse

b) Fahren unter erschwerten Bedingungen

  • Kälte - 
  • Wärme -
  • Regen - 
  • Sichtbehinderung - 
  • Aquaplaning - 
  • Nebel, 
  • Eis
  • Schneeglätte, 
  • Matsch, 
  • Streumittel

c) Fahren bei Dämmerung oder bei Dunkelheit:

  • Erschwerte Erkennbarkeit von Fahrbahnzuständen und Verkehrsabläufen

d)*) Motorräder mit Beiwagen

  • Fahrzeugrechtliche Bestimmungen, 
  • Beiwagen rechts oder links, Anlenkung
  • Bremsen, 
  • Beleuchtung,
  • fahrphysikalische Unterschiede zum Solobetrieb, 
  • besonders beim Beschleunigen,
  • Bremsen und
  • Kurvenfahren
  • Beladen des Gespanns

e) Motorrad mit Anhänger

  • Rechtliche Bestimmungen
  • Verbindungseinrichtungen, 
  • Gefahren: beim Kurvenfahren, 
  • durch Geschwindigkeit und
  • beim Bremsen

f) Verhalten nach Unfällen

  • Absicherung der Unfallstelle mit geeigneten Mitteln, 
  • Umgang mit verletzten Motorradfahrern,
  • besondere Probleme bei Leistung Erster Hilfe:
  • Abnahme des Helms, 
  • schwere Verletzungen, 
  • offene Brüche.
  • *) gilt nicht für M

 

4. Fahrtechnik und Fahrphysik

 

a) Bedeutung der Grundfahraufgaben

 

b) Anfahren und Stabilisieren der Fahrbewegung

  • Antriebskräfte, 
  • Geschwindigkeitsabhängige Stabilität der Fahrbewegung
  • Kreiselkräfte
  • Unterbrechung der Kreiselkräfte

c) Kurven

  • Kurvenarten. 
  • Lenkimpulse
  • Einleitung der Kurvenfahrt, 
  • Fliehkraft, 
  • Schräglage (Drücken, Legen)
  • Seitenführungskräfte
  • Antriebskräfte
  • Bremskräfte
  • Blicktechnik in der Kurve, 
  • Bremsen in Schräglage, 
  • Aufrichten des Motorrades, 
  • Ausbrechen

d) Bremsen

  • Wirkung von Hand- und Fußbremse
  • dynamische Achslastverlagerung,
  • Abstimmen der Bremskräfte bei getrennter Hand- und Fußbremse
  • (kurzer und langer Radstand, unterschiedliche Belastung - Sozius/Gepäck, Schwerpunkthöhe)
  • Abstimmen der Bremskräfte bei integralen Bremssystemen,
  • Bremswirkung in Abhängigkeit von Gewicht, Reifen und
  • Fahrbahnoberfläche*)
  • Vollbremsung/Gefahrenbremsung
  • Blockieren: Vorderrad - Hinterrad. 
  • Grenzen der automatischen Blockierverhinderer bei motorisierten Zweirädern, 
  • Störkräfte beim Bremsen*)

e) Ausweichen

  • Ausweichen als Notmanöver mit und ohne vorhergehendes Bremsen, 
  • Ausweichweg im Vergleich zu mehrspurigen Kraftfahrzeugen

f) Kritische Fahrzustände/Ursachen