Kritik - das Salz in der Suppe

Kritik an der Straßenverkehrsordnung (StVO)

  • Die Defizite in der StVO
  • Keine Verordnung ohne Defizite
  • An einer Schule gilt 30 KM/H was, wenn Kinder auftauchen oft noch zu schnell ist! Aber, dass diese Geschwindigkeitsbegrenzung auch in der Nacht um 2 Uhr gilt ist nur schwer zu verstehen.
  • Es gab Jahre in denen Mofas auf dem Radweg fahren mussten, das Müssen war sicherlich unvernünftig. Die Regel war unglücklich formuliert. Wenn statt müssen dort dürfen gestanden hätte wäre es sicherlich eine gute Regelung gewesen.
  • Verkehrszuflussregelung an Autobahnen ein kostspielige Angelegenheit. 
    Es geht auch anders und preiswerter!
    "Es darf immer nur ein Fahrzeug auf den Beschleunigungsstreifen (Einfädelstreifen)
    Der Sicherheits-Abstand auf der Autobahn im Bereich der Auffahrt muss beim Kolonnenfahren oder Stau verdoppelt werden. Kosten gering. Ampeln pro Einfahrt sollen
    bis 180 000,00 Euro kosten. Ist das gerechtfertigt?

Selbst Kritik üben macht stärker!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    test (Samstag, 12 Januar 2013 18:56)

    test